Alumni

Diese Seite hat zum Ziel, die Organisation zukünftiger Ehemaligen-Treffen zu unterstützen, den Kontakt zu Absolventinnen und Absolventen aufrecht zu erhalten und einen Überblick über die beruflichen Tätigkeiten der hier ausgebildeten Slavisten zu erhalten.

 

Was kommt nach dem Studium der Polonistik, Russistik oder Bohemistik? 

Diese Frage interessiert vor allem Studienanfänger, aber auch Studierende höherer Semester am Institut für Slavistik. Um möglichst realitäts- und praxisnahe Antworten geben zu können, ist es für uns wichtig zu erfahren, wo Sie als Absolvent beruflich eingestiegen sind, wo also die konkreten Tätigkeitsfelder für Slavisten liegen. Zudem ist geplant, ehemalige Studierende in die jährlich stattfinden Studieninformationstage für Abiturientinnen und Abiturienten bzw. in gesonderte Berufsinformationsveranstaltungen am Institut für Slavistik einzubinden.

Eine erste Berufsinformationsveranstaltung mit dem Titel "Slavisten im Beruf" fand im Januar 2011 im Rahmen der VI. Studentenkonferenz "Junge Slavistik im Dialog" statt. Fünf Absolventinnen und Absolventen, die ihr Studium am Institut für Slavistik der CAU zwischen 1996 und 2008 abgeschlossen haben, berichteten über ihre Berufspraxis auf folgenden Gebieten: Stiftungswesen, Wirtschaft (Recruitung), Universität, Medien und Journalismus.

 

Was machen meine ehemaligen Kommilitonen und Kommilitonen, Dozentinnen und Dozenten?

Schnell verliert man sich nach dem Studium aus den Augen, vor allem wenn der Arbeitsplatz nicht im "Land zwischen den Meeren" liegt. Am Institut für Slavistik sollen deshalb in Zukunft regelmäßig Alumni-Treffen stattfinden.

Die erste Zusammenkunft der Kieler Slavistik-Absolventinnen und Absolventen fand am 22. Januar 2011 in den Räumen des Instituts statt. 

 

Anmeldung und Mail-Verteiler

Wenn Sie Interesse haben, an zukünftig stattfindenden Ehemaligen-Treffen teilzunehmen oder den Kontakt zur Kieler Slavistik aufrecht zu erhalten, schreiben Sie bitte eine kurze Nachricht an folgende E-Mail-Adresse: office@slav.uni-kiel.de. Sie werden daraufhin in einen E-Mail-Verteiler aufgenommen, der Sie rechtzeitig über Ehemaligen-Treffen, gegebenfalls auch über weitere Termine am Institut informiert. Wir freuen uns zudem über Informationen bezüglich Ihres beruflichen Werdegangs.