Dr. Dunja Kary

Dr. Dunja Kary

 

Beruflicher Werdegang

*1967

Abitur 1986

Hochschulstudium mit Abschluss M.A. Anglistik, Slavistik, Romanistik 1995

Promotion 1999 im Fachbereich Slavische Philologie

 

Forschungsschwerpunkte:

1. Russ. Prosa 19. und 20. Jh.

2. Theorie der Literaturgeschichtsschreibung

3. Narratologie

4. Komparatistik der Postmodernekonzeptionen

 

Veröffentlichungen:

1. „Andrej Bitov: Ein postmoderner Präzedenzfall? Periodisierungsmodelle einer sowjetrussischen Postmoderne und Bemerkungen zur Indifferenz“, in: Gölz. Christine et als. (Hg.), Romantik – Moderne – Postmoderne. Beiträge zum ersten Kolloquium des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft, Hamburg 1996. Frankfurt 1998 (Slavische Literaturen, Bd. 15), S. 296-323.

2. Postmoderne metahistoriographische Fiktion und Andrej Bitovs Puškinskij dom. Diss., Kiel 1998. Frankfurt a.M. usw. ( = Slavische Literaturen, Bd. 16).

 

Rezensionen:

1. Eshelman, Raoul, Early Soviet Postmodernism. Frankfurt a.M. usw. 1997 (= Slavische Literaturen, Bd. 12), in: Kritikon Litterarum 26 (1999), S. 137-140.

2. Hodel, Robert und Jan Peter Locher (Hg.), Sprache und Erzählhaltung bei Andrej Platonov. Bern usw. 1998 (= Slavica helvetica, Bd. 58), in: Kritikon Litterarum 27 (2000), S. 129-132.

 

Lehrveranstaltungen:

SS 1998:       Ü Literatur und Lektüre

WS 1998/99: PS Einführung in die Literaturwissenschaft

SS 2006:       PS Einführung in die Literaturwissenschaft

WS 2006/07: PS Zwischen Antiutopie und Satire: E. Zamjatin und M. Bulgakov

SS 2007:       PS Einführung in die Literaturwissenschaft

WS 2007/08: PS Russische Künstlererzählungen

WS 2008/09: Vladimir Nabokov

SS 2009:       Das Duell in der russischen Literatur

WS 2009/10: PS Anna Karenina

SS 2010: PS Metropolentexte: Moskau und Petersburg in der russischen Literatur