Lesung Pyotr Magnus Nedov und Roman Ehrlich im Literaturhaus S-H, 5. Februar, 20.30 Uhr

05.02.2014 von 20:30 bis 22:00

Literaturhaus S-H

Mit Pyotr Magnus Nedov und Roman Ehrlich werden in der Feburarlounge des Literaturhauses Schleswig-Holstein gleich zwei bemerkenswerte Debütanten des letzten Jahres und Freunde des nonlinearen Erzählens vorgestellt.

Pyotr Magnus Nedov verwebt in seinem Roman »Zuckerleben« zwei Erzählstränge aus unterschiedlichen Zeiten. Im Jahr 2011 ist der Moldawier Tolyan Andreewitsch mit seinem Ford Transit unterwegs durch das krisengeschüttelte Italien. Auf der Suche nach einer geheimnisumwobenen georgischen Teedose, überfährt er um ein Haar ein junges italienisches Paar, das sich gemeinsam das Leben nehmen will. Die beiden Teenager haben gerade ihren Arbeitsplatz in der Zuckerfabrik verloren. Um ihnen neuen Lebensmut einzuhauchen, erzählt Andreewitsch ihnen die Geschichte seiner Jugend: Im Jahr 1991, in der moldawischen SSR, beginnt die Jagd auf die 40 Tonnen Zucker des verschollenen Zuckerfabrikdirektors. Der junge Spekulant Pitirim Tutunaru will sich damit den Traum von einem sorgenfreien Leben in Italien erfüllen. Mit viel Tempo und Witz schildert Pyotr Magnus Nedov die Umbrüche in Europa.

Aus dem Nichts heraus überkommt den Ich-Erzähler aus Roman Ehrlichs Debüt »Das kalte Jahr« der Entschluss, sich zu Fuß in winterlicher Eiseskälte auf einen Marsch Richtung Norden zum Haus seiner Kindheit zu begeben. Dort angekommen, sind seine Eltern verschwunden und ein fremder Junge bewohnt das Haus, der sich im alten Kinderzimmer zurückzieht und an einem geheimnisvollen Projekt arbeitet. Nach und nach nähern sich die Figuren einander an, indem der Mann dem Jungen Geschichten erzählt. Roman Ehrlich breitet ein rätselhaftes Geschehen vor dem Leser aus, das sich auf zwei Handlungsebenen bewegt, im Jetzt und auf der Ebene der Erzählungen, in der die Frage um Wahrheit und Fiktion verhandelt wird.

 

Mittwoch, 05. Februar 2014, Beginn: 20.30 Uhr, Einlass: 20 Uhr.| Eintritt: 5,- Euro

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien in der CAU Kiel und unterstützt durch den Freundeskreis des Literaturhauses

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück