Romantische Pose und Selbstinszenierung: M. Ju. Lermontov

Übung

2 SWS; Master-Modul LW 4/LW5; Do, 12.00 - 14.00 Uhr, LS10 - R.301; ab 16.4.2009

M. Ju. Lermontov ist vielleicht der romantischste Dichter des goldenen Zeitalters der russischen Literatur. Durch den Tod A.S. Puškins im Duell wird er zum Dichter (als der er sich natürlich auch vorher schon gesehen hat), er inszeniert die romantische Dichterpose bis zu seinem eigenen Duelltod in Gedichten, Dramen und den überflüssigen Menschen in seinem Spätwerk Geroj našego vremeni (1840).

In der Übung soll anhand werkimmanenter Verfahren ein Zugang in die Welt des Dramatikers, Dichters und Romanciers Lermontov gefunden werden.

Teilnehmer: M.A./LAGym im Hauptstudium / Master Vergl. Slavistik

Teilnahmevoraussetzungen: M.A.-Studierende: Absolvierung von LW 3; M.A. / LAGym - Zwischenprüfung

Prüfungsleistungen: mündliche Präsentation während des Semesters

Primärtexte sind ab Ende März im Seminarapparat verfügbar

Literaturhinweise:

M. Lermontow, Gedichte. Russisch/Deutsch. Übersetzung von Kay Borowsky u. Rudolf Pollach. Stuttgart 2000 (= Reclam Universitätsbibliothek 3051).

S.N. Durylin, Geroj našego vremeni M.Ju. Lermontova. Kommentarii. Moskva 2006.

B. Ėjchenbaum, Lermontov. Opyt istoriko–literaturnoj ocenki. München 1967 [repr. Leningrad 1924] (= Slavische Propyläen, Bd. 35).

P. Gerlinghoff, Frauengestalten und Liebesproblematik bei M.J. Lermontov. Meisenheim 1968 (= Veröffentlichung / Slav.-Balt. Seminar der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster, Bd. 9).

A. Guski, M.Ju. Lermontovs Konzeption des literarischen Helden. München 1970 (= Slavistische Beiträge, Bd. 48).

Lermontovskaja ėnciklopedija, hrsg. v. V.A. Manujlov, Moskva 1981.

K.D. Seemann, Russische Lyrik. Eine Einführung in die literaturwissenschaftliche Textanalyse. München 1982 (=UTB 1156).